Unter­stützung des Mittel­standes bei der digitalen Trans­formation

Unter­stützung des Mittel­standes bei der digitalen Trans­formation

Ein Vorhaben des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Stand:

Mittelstand-Digital unterstützt die digitale Transformation der Wertschöpfungsprozesse von kleinen und mittleren Betrieben (KMU) und Handwerksbetrieben.

Zentraler Bestandteil des Förderschwerpunktes sind die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren. Die Kompetenzzentren stellen ein wissenschaftlich basiertes, kostenfreies und auf KMU und Handwerksbetriebe zugeschnittenes Angebot bereit. Sie unterstützen KMU bei der Vernetzung und der Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen. Durch Information, Demonstration, Qualifizierung, Konzipierung und Umsetzung werden die spezifischen Anforderungen des Mittelstands berücksichtigt und existierendes Wissen, speziell zu digitalen Technologien, in einer KMU-adäquaten Form aufbereitet.

Flankierend dazu klärt die Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ KMU über Risiken des Cyberraums auf und bietet konkrete Hilfestellungen und Handlungsanleitungen an, die den Unternehmen eine nachhaltige Verbesserung ihrer IT-Sicherheit ermöglichen. Ab 2019 soll die Initiative verstärkt und insbesondere die zielgruppenspezifische Verbreitung ihrer Angebote (z. B. durch Einrichtung einer Transferstelle IT-Sicherheit in der Wirtschaft) intensiviert werden.

Mit dem Förderprogramm „go-digital“ werden kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bereichen „Digitalisierte Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“  durch Beratungs- und Umsetzungsleistungen unterstützt.

Darüber hinaus ist ein neues Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ im September 2020 gestartet. KMU sollen gezielt Anreize erhalten, um ihre digitalen Geschäftsprozesse zu verbessern und neue Geschäftsmodelle zu generieren. Hierzu sollen KMU bei Investitionen in notwendige digitale Technologien und die entsprechende Qualifizierung der Mitarbeitenden mit einem Zuschuss unterstützt werden. Ein besonderer Fokus liegt auf Investitionen u. a. von Unternehmen.aus strukturschwachen Regionen.

Ziele

  • Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes
  • Nachhaltige Unterstützung der Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?  

Die langfristige Sicherung nachhaltigen Wohlstands und des sozialen Zusammenhalts in Deutschland, Europa und der Welt.

Umsetzungsschritte

3 Erledigt

Erledigt

Sukzessive Einrichtung der Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren (bis 1. Quartal 2019 abgeschlossen,  anschließend weiterer qualitativer Ausbau des Netzwerks).

Erledigt

Ab 2019: Verstärkung der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ (die neue Transferstelle ging Herbst 2019 an den Start).

Erledigt

Ab 7. September 2020: Start des neuen Investitionszuschussprogramms „Digital Jetzt“.

Laufend

Die Richtlinie des aktuellen Förderprogramms „go-digital“ läuft bis Ende 2021.