Unter­stützung junger und inno­vativer Unter­nehmen

Unter­stützung junger und inno­vativer Unter­nehmen

Ein Vorhaben des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Stand:

Das Vorhaben beinhaltet eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung des Start-up-Ökosystems in Deutschland in den Schwerpunktbereichen Finanzierung (INVEST – Zuschuss für Wagniskapital, High-Tech Gründerfonds, ERP/EIF-Dachfonds, European Angel Fund Germany, ERP/EIF-Wachstumsfazilität, ERP-Venture Capital-Fondsinvestments-Programm der KfW Capital, coparion, Einrichtung Tech Growth Fund), Gründung (Gründerplattform, EXIST, Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen, Online-Gründungen), Vernetzung und Internationalisierung (Digital Hub Initiative, German Accelerator, German Indian Start-up Exchange Program (GINSEP), Start-up-Nights, Online-Unternehmens- nachfolgebörse Nexxt-Change). Unterstützt wird das BMWi dabei vom Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“.

Ziele

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Gründung und das Wachstum junger digitaler Unternehmen
  • Insbesondere weitere Mobilisierung von Wagniskapital
  • Vernetzung und Internationalisierung von Start-ups

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?  

Die langfristige Sicherung nachhaltigen Wohlstands und des sozialen Zusammenhalts in Deutschland, Europa und der Welt.

Umsetzungsschritte

4 Erledigt

Erledigt

November 2018: Start der Gründungsoffensive „GO!“ gemeinsam mit der Wirtschaft.

Erledigt

Der „Tech Growth Fund“ stellt sogenannte Venture-Debt-Finanzierungen (Kredite mit eigenkapitalnahen Elementen) für schnell wachsende Start-ups zur Verfügung.

Erledigt

2018: Durchführung des ganzjährigen Projekts „Start-up-Energy Transition-Lab“ (SET Lab) durch die Deutsche Energie-Agentur.

Erledigt

Prüfung einer möglichen Anschlussaktivität ab 2020.

Laufend

Oktober 2018: Neue KfW-Beteiligungsgesellschaft KfW Capital hat ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll in den kommenden zehn Jahren rund zwei Milliarden Euro für wachstumsorientierte innovative Unternehmen zur Verfügung stellen.

Laufend

Fortführung der erfolgreichen und etablierten Förderinstrumente der Start-up-Finanzierung. Insgesamt verfügen die genannten, aus dem ERP-Sondervermögen ko-finanzierten Finanzierungsinstrumente noch über Reserven aus öffentlichen Mitteln, die in den nächsten Jahren für Finanzierungszusagen an junge, innovative Unternehmen direkt oder über Venture Capital- oder Venture Debt-Fonds in einer Größenordnung
von über 4 Milliarden Euro genutzt werden können.

Laufend

2020: Neue Förderrunde zur Stärkung der Gründungskultur und der Gründungsstrukturen an Hochschulen gestartet („EXIST-Potentiale“), Volumen rund 100 Millionen Euro über vier Jahre. 142 Hochschulennmit Einzel- und Verbundvorhaben aus ganz Deutschland werden gefördert.

Laufend

Ausbau der Digital Hub Initiative.

Laufend

Fortführung der Start-up-Austauschprogramme: Das Programmangebot des German Accelerator (GA) wurde gestärkt. Es wurden mit dem „Next Step India“ -Progamm und dem Ausbau des „Next Step Asia“ -Programms auf ganz Ostasien neue Programmkomponenten aufgebaut.

Laufend

Ausbau Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Start-up-Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten“.

In Planung

Online-Gründungen: Gründungsprozesse und Verfahren können künftig digital erledigt werden; die Prozesse und Verfahren werden optimiert und von unnötiger Bürokratie befreit.