Förderung der Digitali­sierung der Finanz­industrie | Deutsch­land soll ein führender Stand­ort für Finanz­tech­nolo­gie werden 

Förderung der Digitali­sierung der Finanz­industrie | Deutsch­land soll ein führender Stand­ort für Finanz­tech­nolo­gie werden 

Ein Vorhaben des Bundesministerium der Finanzen

Stand:

Die fortschreitende Digitalisierung führt auch in der Finanzindustrie zu wesentlichen Veränderungen: Prozesse werden effizienter und kostengünstiger, traditionelle Wertschöpfungsketten brechen auf, neue Geschäftsmodelle entstehen. Um die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft bestmöglich nutzbar zu machen und gleichzeitig potenziellen Risiken adäquat zu begegnen, bedarf es der richtigen staatlichen Rahmenbedingungen.

Ziele

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für den FinTech-Standort Deutschland
  • Die BaFin als digitalisierte Aufsichtsbehörde ausbauen
  • Rechtssicherheit für neue Geschäftsmodelle
  • Stärkung der Cyber- und IT-Sicherheit im Finanzsektor, um Schutz und Integrität von Finanzdaten sicherzustellen

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?  

Die langfristige Sicherung nachhaltigen Wohlstands und des sozialen Zusammenhalts in Deutschland, Europa und der Welt.

Umsetzungsschritte

2 Erledigt

Erledigt

März 2017: Einrichtung des FinTechRats; März 2019: Neue Zusammensetzung des FintechRats, Sitzungen des FinTechRats.

Erledigt

Durchführung von internationalen und nationalen Cyber-Übungen.

Laufend

Digitalisierungstauglichkeit von Finanzmarktgesetzen prüfen sowie zum Beispiel die aktive Begleitung der Umsetzung der Strategie der Europäischen Kommission für ein digitales Finanzwesen in der EU.

Laufend

Digitalisierung der BaFin begleiten.

Laufend

Identifizierung von Arbeitspaketen auf der Grundlage der Konsultationsantworten zur Big-Data- und Artifical-Intelligence-Studie der BaFin und basierend auf den Erkenntnissen Erarbeitung weiterer aufsichtlicher Einordnungen und Orientierungshilfen.