#eSkills­4­Girls-Ini­tia­ti­ve - För­­derung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen von Frau­en und Mädchen in Ent­wick­lungs­ländern

#eSkills­4­Girls-Ini­tia­ti­ve - För­­derung digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen von Frau­en und Mädchen in Ent­wick­lungs­ländern

Ein Vorhaben des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Stand:

Das BMZ setzt sich mit der #eSkills4Girls-Initiative seit der deutschen G20-Präsidentschaft im Jahr 2017 für die digitale Gleichberechtigung und Inklusion von Frauen und Mädchen in Entwicklungs- und Schwellenländern ein. Die Umsetzung erfolgt bilateral auf Projektebene, multilateral durch die Arbeit in der Multi-Akteurs-Partnerschaft EQUALS sowie durch Kooperationen mit dem Privatsektor und mit Nichtregierungsorganisationen (Kooperation mit der NGO World Pulse).


Ziele

  • Verbesserte Bildungs- und Beschäftigungsperspektiven für Frauen und Mädchen in Entwicklungs- und Schwellenländern durch
    den Aufbau digitaler Kompetenzen
  • Verbesserte gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von Frauen und Mädchen über digitalen Kompetenzaufbau und Zugang zum Internet
  • Digitale Kompetenzen von Mädchen und Frauen stärken und die digitale Geschlechterkluft schließen

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?  

Wir wollen, dass alle Menschen die Chancen der Digitalisierung nutzen können. Sie sollen den digitalen Wandel selbstbestimmt mitgestalten und verantwortungsvoll mit den Risiken umgehen können.

Umsetzungsschritte

1 Erledigt

Erledigt

Buchprojekt „Women in Tech“: Ein illustriertes Buch in deutscher und englischer Sprache mit Porträts von weiblichen Rollenvorbildern aus der Tech-Branche.

Laufend

Investitionen des BMZ in den Aufbau digitaler Kompetenzen von Mädchen und Frauen durch bilaterale #eSkills4Girls-Projekte in Brasilien, Ghana, Kamerun, Marokko, Mosambik, Nigeria, Ruanda, Sambia und Südafrika.

Laufend

seit 2017: Unterstützung der ersten Programmierakademie Ruandas für Frauen.

Laufend

seit 2016: Kooperationen mit der Privatwirtschaft im Rahmen der Africa Code Week: Unterstützung von Workshops zum digitalen Kompetenzerwerb von Frauen und Mädchen.

Laufend

seit 2018: Unterstützung der globalen Multi-Akteurs-Partnerschaft EQUALS für Geschlechtergleichheit im digitalen Zeitalter (The Global Partnership for Gender Equality in the Digital Age): Lokale Initiativen, die digitale Kompetenzen von Frauen und Mädchen in Afrika fördern, werden durch den „EQUALS Digital Skills Fund“ gefördert.