Förderung der Digital­wirt­schaft in Entwicklungs­ländern – Kooperation mit der Privat­wirtschaft im Tech-Bereich und Nutzung des digi­talen Handels 

Förderung der Digital­wirt­schaft in Entwicklungs­ländern – Kooperation mit der Privat­wirtschaft im Tech-Bereich und Nutzung des digi­talen Handels 

Ein Vorhaben des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Stand:

Wir unterstützen die Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammen- arbeit dabei, Kooperationen mit der deutschen und europäischen Privat- wirtschaft einzugehen, um so ihre Digitalwirtschaft zu stärken. Dabei wollen wir insbesondere die Möglichkeiten der Digitalisierung für mehr Handel nutzen – entlang der gesamten Lieferkette. Durch Kooperationen mit der Privatwirtschaft und mit digitalen Lösungen für inklusiven Handel und Investitionen schaffen wir Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum, tragen zur Steigerung der afrikanischen Exporte bei, verbessern die regulatorischen Rahmenbedingungen und helfen, die digitale Kluft zu verringern.

Des Weiteren werden seit 2015 über die „Initiative Digitales Afrika“ innovative Vorhaben in den Bereichen nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Bildung / berufliche Bildung und Landwirtschaft, aber auch Fragen guter Regierungsführung, Gesundheit und Medien inkubiert und gefördert


Ziele

  • Nachhaltiges und inklusives Wirtschaftswachstum und Beschäftigung sowie Förderung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen
  • Bessere nationale Digitalstrategien und Regulierungen für digitalen Handel
  • Erleichterung von Handel und Senkung von Handelskosten
  • Durchsetzung von fairem und nachhaltigem digitalem Handel
  • Stärkung digitaler Innovationen „Made in Afrika” in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Auf welches Ziel der Umsetzungsstrategie zahlt das Vorhaben ein?  

Das Leben aller Bürgerinnen und Bürger soll mit dem digitalen Wandel besser werden. Wir wollen unser Land zusammenhalten, es weiter sicher voranbringen und unserer Verantwortung in Europa und in der Welt gerecht werden.

Umsetzungsschritte

Laufend

Unterstützung der „eTrade for All“-Initiative der UNCTAD und deren sogenannter „Rapid eTrade Readiness-Assessments“, insbesondere für die am wenigsten entwickelten Länder in Afrika (laufend), Unterstützung der Länder bei darauf aufbauenden Entwicklungen eigener Strategien im Digitalsektor. (laufend)

Laufend

Etablierung eines Zertifizierungssystems für faire Arbeit in der digitalen Plattformökonomie über das Oxford Internet Institute (OII) und die „Fairwork Foundation“ in Südafrika und Indien.

Laufend

Umsetzung von Kooperationen mit Unternehmen der deutschen und europäischen Privatwirtschaft, unter anderem durch die „Strategische Partnerschaft digitales Afrika“, das Programm „Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft (EPW)“ des BMZ (laufend) sowie die „EU D4D-Koalition“, eine Allianz der europäischen Digitalwirtschaft.

Laufend

Digitalisierung von Zollverfahren durch die Deutsche und Globale Allianz für Handelserleichterungen in mehreren Ländern.

In Planung

Mittels Blockchain-Technologie wird, gemeinsam mit der Privatwirtschaft, derzeit ein Pilotprojekt zur schnelleren Zollwertermittlung und -verarbeitung getestet.

Laufend

Aus- und Weiterbildung von kleinen und mittleren Unternehmen – vor allem der von Frauen geführten – auf dem Gebiet des „Onlinehandels“.

Laufend

Aufbau beschäftigungswirksamer Partnerschaften mit verschiedenen Unternehmen aus dem IT-Sektor in afrikanischen Partnerländern im Rahmend der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung.

Laufend

Förderung der Entwicklung von angepassten, kontinentalen Lösungen für digitale Zahlungssysteme in Afrika und Verbesserung der Voraussetzungen für die Beteiligung afrikanischer kleiner und mittlerer Unternehmen an einem panafrikanischen grenzüberschreitenden Onlinehandel im Rahmen der pan-afrikanischen e-Commerce Initiative.

Laufend

Investition des BMZ in Vorhaben aus der “Initiative Digitales Afrika” und Umsetzung der Projekte durch die KfW Entwicklungsbank und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).