Der IT-Rat

Der IT-Rat

Gremium für die IT-Steuerung des Bundes

Die Bundesverwaltung soll bei der Digitalisierung in eine Vorreiterrolle kommen. Dazu müssen wir unsere Verwaltungsleistungen künftig digital anbieten und den digitalen Wandel in der Bundesverwaltung vorantreiben und beschleunigen. Nur so kann sie dauerhaft moderner Dienstleister sein und attraktiver Standortfaktor bleiben.

Platzhalterbild

Foto: Yuichiro Chino

Die strategische Steuerung der IT des Bundes wurde mit dem Organisationserlass der Bundeskanzlerin vom 14. März 2018 dem Bundeskanzleramt übertragen. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung der Verwaltung und den damit einhergehenden Veränderungen wurde die IT-Steuerung des Bundes weiterentwickelt.


Die Ziele der Fortentwicklung der IT-Steuerung des Bundes sind die Stärkung des IT-Rats und der Konferenz der IT-Beauftragten (KoITB) sowie die Beschleunigung ihrer Entscheidungsfindung. Die konsequente Aufteilung in strategische und operative Zuständigkeit dient diesem Zweck. So ist der IT-Rat das zentrale politisch-strategische Gremium für übergreifende strategische Themen der Digitalisierung der Bundesverwaltung.


Die Themen der Digitalisierung sollen als Themen der Leitungsebene in allen Ressorts vorangetrieben werden. Daher sind Mitglieder des IT-Rats insbesondere die für Verwaltungsdigitalisierung und Informationstechnik zuständigen beamteten Staatssekretärinnen und Staatssekretäre aller Bundesministerien. Der Chef des Bundeskanzleramts sitzt dem IT-Rat vor. Die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung und der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik nehmen den Co-Vorsitz im IT-Rat wahr.


Der KoITB obliegt die operative Steuerung der IT des Bundes. Sie setzt die Vorgaben und Beschlüsse des IT-Rats um. Sofern die KoITB mit strategischen Fragestellungen befasst wird, bereitet sie zu diesen Beschlussempfehlungen für den IT-Rat vor. Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik sitzt der KoITB vor.


Ein wichtiges Projekt der Digitalisierung der Bundesverwaltung ist die IT-Konsolidierung Bund. Das Projekt ist ein Modernisierungsvorhaben der Bundesverwaltung und hat im Kern zum Ziel den IT-Betrieb und die Beschaffung von IT-Produkten bei zentralen Dienstleistern zu bündeln und für gleiche Aufgaben auch gleiche Softwareprodukte z.B. für die Aktenführung oder Behördenkommunikation in den verschiedenen Behörden einzusetzen. Die Steuerung dieses Projektes obliegt auch dem IT-Rat, der in dieser Funktion der Lenkungsausschuss des Projektes ist.