Der Digitalrat

Der Digitalrat

Externes Beratungsgremium der Bundesregierung zum Thema Digitalisierung

„Ein kleines, schlagkräftiges Gremium“, wünscht sich Bundeskanzlerin Merkel. Mit Frauen und Männern aus der Praxis, „die uns antreiben, die uns unbequeme Fragen stellen“.

Digitalrat

Foto: Bundesregierung

Im Digitalrat arbeiten unabhängige Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zusammen. Mit ihrer Erfahrung decken sie das gesamte Spektrum der Digitalszene ab: Frauen wie Männer, Wissenschaftler und "Macher", Start-up-Gründer und etablierte Unternehmer. Sie alle stehen für Praxiserfahrung und Innovation.


Aufgabe des Digitalrats ist es, einen engen Austausch zwischen Politik und nationalen sowie internationalen Experten zu ermöglichen. Er berät die Bundesregierung bei der Gestaltung des digitalen Wandels in Gesellschaft, Arbeitswelt, Wirtschaft und Verwaltung.

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 22. August 2018 die Fachleute aus Deutschland und anderen Ländern in das neue Beratungsgremium berufen.


Die mittlerweile neun Ratsmitglieder bilden mit ihrer Expertise und unterschiedlichen Erfahrungen aus der Praxis verschiedenste Themenfelder der Digitalisierung ab.


Die Köpfe des Digitalrats

  • Dr. Katrin Suder [ mehr]
  • Chris Boos  [ mehr]
  • Prof. Dr. Urs Gasser [ mehr]
  • Stephanie Kaiser [ mehr]
  • Ijad Madisch [ mehr]
  • Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger [ mehr]
  • Prof. Dr. Beth Simone Noveck [ mehr]
  • Prof. Dr. Peter Parycek [ mehr]
  • Prof. Dr. Ada Pellert [ mehr]